Junge Union Morsbach

Mittwoch, 13. November 2019
Jetzt Mitglied werden!
JU Morsbach
Bahnhofstraße
51597 Morsbach
Email: Hier klicken

Aktuelles

 

Team der Jungen Union Morsbach mit Wolfgang Bosbach (MdB und Vorsitzender des Innenausschusses)

Junge Union Morsbach mit Wolfgang Bosbach (v.l. Benjamin Schuh, Tobias Holschbach,Wolfgang Bosbach,Thomas Jüngst,Chritsian Wagner, Tim Ochsenbrücher)
Junge Union Morsbach mit Wolfgang Bosbach (v.l. Benjamin Schuh, Tobias Holschbach,Wolfgang Bosbach,Thomas Jüngst,Chritsian Wagner, Tim Ochsenbrücher)

 

Wolfgang Bosbach und Thomas Willmer sorgten für ein volles Haus

(27.02.2014)
Weit über 120 Interessierte wollten den Bundestagsabgeordneten und CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach - auch bekannt unter seinem Kürzel „Wobo“ - sehen und hören, der dank des guten Kontakts zum Morsbacher Bürgermeisterkandidaten Thomas Willmer am 26.02.2014 den Weg in die „Republik“ fand.

Im vollbesetzten Saal der „Seelhardt“ berichtete Wolfgang Bosbach in seiner unnachahmlichen Art, nämlich mit ebenso großer Sachkenntnis wie Schlagfertigkeit, von der hohen Bundespolitik und dem Tagesgeschäft in Berlin.

Gut nachvollziehbar und für jeden verständlich referierte er zum für unsere Region so wichtigen Thema „Verschuldung der Kommunen“ und wies auf die Notwendigkeit hin, dass Morsbacher Betriebe vor Ort die Möglichkeit zu Betriebserweiterungen bekommen müssen.

Die rot-grüne NRW-Landesregierung räumt der Nutzung brachliegender Industrieflächen in Ballungsräumen wie dem Ruhrgebiet gegenüber einer Firmenerweiterung im ländlichen Raum Priorität ein. Thomas Willmer erläuterte dazu, dass diese Planung in der Realität die intakte Gewerbestruktur einer Gemeinde wie Morsbach zerstören würde, da die Betriebe hier am Stammsitz investieren wollen - andernfalls wird unser Ort nicht überlebensfähig bleiben, weil die Unternehmen dann abwandern.

Ein weiterer Punkt von Wolfgang Bosbachs „Bericht aus Berlin“ war die Energiewende und die daraus resultierenden Maßnahmen zu deren Verwirklichung, die er anhand von Praxisbeispielen anschaulich darstellte. Als Gründer und Vorstandsmitglied der Energie-Genossenschaft Bergisches Land ist auch Thomas Willmer ein bei diesem Thema weit über den Oberbergischen Kreis hinaus gefragter Ansprechpartner.

In seiner Funktion als Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages ging Wolfgang Bosbach danach auf die Debatten um den wegen des Einkaufs kinderpornographischen Materials zurückgetretenen SPD-Abgeordneten Edathy ein und schilderte die mühsame, häufig sehr belastende Arbeit der ermittelnden Beamten ebenso wie den Hintergrund der vieldiskutierten Informationsweitergabe.

Ein großer Schwerpunkt seiner Rede war die Erläuterung der Rentenpläne der Großen Koalition, die er dem Publikum ebenfalls mit erklärenden Fallbeispielen näherbrachte und begründete.

Schlusswort von Lothar Schuh, dem Morsbacher CDU-Vorsitzenden, war der Dank an die Anwesenden für ihr zahlreiches Erscheinen. Wolfgang Bosbach erhielt aus seiner Hand das neue und bereits ausverkaufte Mundartbuch des Heimatvereins Morsbach e.V., weil sich seine aus dem Westerwald stammende Mutter und der in Bergisch Gladbach ansässige Vater nach Meinung von Lothar Schuh nur in der „Republik“ kennengelernt haben können. 

 

 

 

Wolfgang Bosbach in Morsbach

(17.02.2014)
Wolfgang Bosbach kommt in die "Republik" und berichtet über die Tagespolitik in Berlin.

Thomas Willmer (www.thomas-willmer.de), der Bürgermeisterkandidat von CDU und FDP Morsbach, ist ebenfalls vor Ort.

Sie sind herzlich eingeladen, bei einer Tasse Kaffee den spannenden "Bericht aus Berlin" zu hören und anschließend mt beiden über Bundespolitik, aber auch kommunale Themen zu diskutieren.

Wann:    Mittwoch, 26.02.2014
Uhrzeit:  16.00 Uhr
Wo:        Gasthaus "An der Seelhardt", An der Seelhardt 4 in Morsbach

Bringen Sie Nachbarn, Freunde und Verwandt sowie Ihre Fragen und Anregungen mit.

Die Einladung finden Sie hier

 


 

CDU & JU Morsbach mit Bürgermeisterkandidat Thomas Willmer


 Besuchen Sie Thomas Willmer jetzt auf www.thomas-willmer.de !

 

11.01.2014 Weihnachtsbaumaktion der Jungen Union

Die Weihnachtsbauaktionaktion der Jungen Union Morsbach findet am Samstag, den 11.01.2014, statt. 

Es wird darum gebeten, die Bäume bis 9 Uhr am Straßenrand zu deponieren. Diese werden dann gegen eine Spende von 4 EUR umweltgerecht entsorgt. Höhere Spenden werden auch entgegengenommen! Der Erlös der Spenden wird einem gemeinnützigen Zweck zugeführt.

 

Thomas Willmer ist der CDU-Kandidat bei der Morsbacher Bürgermeisterwahl 2014

Wie bereits am 27.11.2013 vom Bürgermeister der Gemeinde Morsbach bekanntgegeben, wird er von der in NRW einmaligen Option Gebrauch machen, sich in einem um ein Jahr vorgezogenen Termin am 25.05.2014 zu seiner Wiederwahl stellen. Die CDU Morsbach hat das erwartet und präsentiert Ihnen den in Vorstand und Fraktion einstimmig gewählten Kandidaten für diese Wahl, der in der Mitgliederversammlung des Gemeindeverbands noch bestätigt wird.

Der designierte Kandidat ist Thomas Willmer, der sich in seinem Wohnort Lindlar bereits als Gemeinderatsmitglied wie auch als CDU-Vorsitzender profiliert hat. Die CDU Morsbach ist von seiner Kompetenz und dem Nutzen daraus für die Geschicke der „Republik“ bei einer erfolgreichen Wahl mehr als überzeugt.

Schwerpunkte seiner aktuellen beruflichen Tätigkeit beim Rhein-Kreis Neuss sind Umweltschutz und Entsorgungswirtschaft, basierend auf seinem Studium zum Diplom-Geographen. In früheren Tätigkeiten hat sich Herr Willmer auch mit Stadtplanung befasst. Diese Kenntnisse in den unterschiedlichsten Bereichen hat er mit kontinuierlichen Weiterbildungen und Qualifikationen erweitert.

Auch in der Gemeinde Morsbach wie im gesamten Südkreis ist Thomas Willmer durch seine Tätigkeit als Gründer und Vorstandsmitglied der Energie-Genossenschaft Bergisches Land eG und als Mitglied im Klimabeirat Lindlar/Engelskirchen - beispielsweise durch Vorträge vor Ort - gut bekannt.

Große Erfahrung in dem für Morsbach so wichtigen Thema „Schule“ und im Umgang mit Lehrern, Eltern und Schülern sammelte der 54-jährige verheiratete Vater von vier Kindern in seiner langjährigen Funktion als Vorsitzender und Gründer des Fördervereins des Gymnasiums Lindlar.

Herr Willmer vereint in seiner Vita große Erfahrung in Privatwirtschaft und auf Verwaltungsebene in Gemeinde bzw. Kreis. In Oberberg zu Hause, kann er durch seine Arbeit in einem weiter entfernt gelegenen Kreis sowohl die Heimat im Blick behalten als auch durch seine vielfältigen Kontakte darüber hinaus schauen.

Sowohl der CDU-Gemeindeverband als auch Herr Willmer begrüßen ausdrücklich die Zusammenlegung von Bürgermeister- und Gemeinderatswahl, da hierdurch die Schaffung klarer politischer Verhältnisse in der Kommunalpolitik erwartet wird. Auch die gleichzeitig angesetzte Europawahl wird die Wahlbeteiligung sicher erhöhen.

Herr Willmer möchte auf alle anderen Parteien in Morsbach zugehen, um für die Bürgermeisterwahl eine breite Zustimmung zu erhalten.

CDU Morsbach

Lothar Schuh

______________________________________________________________

Black is beautiful
CDU Morsbach